Parkett schleifen und verlegen in Kiel und Umgebung

 

Verlegevarianten beim Parkett
Parkett schleifen und verlegen in Kiel und Umgebungneu verlegen

Die drei wichtigsten Verlegearten für Parkett, Massivholzdielen und Fußbodenheizungen:

  • Parkett mit schwimmender Verlegung

  • Parkett mit fester Verklebung

  • Parkett für Fußbodenheizung 



Jeder Verlegevariante hat seine Besonderheiten und Vorzüge. Hier finden Sie die drei Wesentlichen:

  1. Parkett schwimmend verlegen
    Möchten Sie die Dielen einfach miteinander verbunden auf den Fußboden aufbringen und nicht fest auf den Unterboden verkleben, dann spricht man von „schwimmernder Verlegung“. Dabei kann sich der Parkettboden frei auf dem Untergrund bewegen, also „schwimmen“. Diese Variante ist dank einfachster Klick-Technik schnell und problemlos verlegt. Das schont Ihre Urlaubstage und den Geldbeutel.

  2. Parkett vollflächig verkleben
    Die Alternative zur schwimmenden Verlegung ist die „vollflächige Verklebung“. Dabei wird das Parkett mit speziellen Klebstoffen auf den vorbereiteten Estrich verklebt. Dadurch ist die Verlegung dauerhaft und eine Demontage sehr aufwändig. Der wesentliche Vorteil liegt darin, dass es durch die direkte Verbindung mit dem Fußboden keine Hohlräume gibt und die Schallentwicklung somit wesentlich reduziert wird. Wählen Sie statt Parkett Massivholzdielen, haben Sie neben dem Vorteil eines natürlichen Untergrunds auch eine deutliche Längerlebigkeit und höhere Reparaturfreundlichkeit. Massives ( 8 – 22 mm starkes) Parkett können Sie mehrmals abschleifen und es sieht danach wieder aus wie neu.

  3. Parkett auf Fußbodenheizung verlegen
    Sollten Sie eine Warmwasser-Fußbodenheizung besitzen, achten Sie beim Kauf auf einen Hersteller, bei dem Sie sowohl schwimmende als auch vollflächige Verklebung vornehmen können. Dabei ist der Wärmedurchlasswiderstand entscheidend, der einen wirtschaftlichen Betrieb der Fußbodenheizung ermöglicht. Manche Holzarten (z. B. Buche und Ahorn) reagieren empfindlich auf Feuchte- und Temperaturschwankungen. Hier könnte es zu unerwünschten Fugenbildungen kommen.

Wenn Sie sich für Parkett oder Massivholzdielen entscheiden, werden Sie wunderbar natürlich und wohnlich leben. Doch lassen Sie sich am besten vor Ihrer Parkettwahl ausführlich beraten lassen, damit die Freude an Ihrem Boden möglichst lange währt.


Hier können Sie Kontakt zu uns aufnehmen - oder über unser KONTAKTFORMULAR
 



Hotline:

04308 / 97 59 012

 Mobil-Telefon:
0160 / 90 96 55 29

 

  Tipps & Tricks

 
So geht Parkett schleifen

So geht Parkett neu verlegen

 

      Weitere Themen


Die drei wichtigsten Verlegearten für Parkett, Massivholzdielen und Fußbodenheizungen